Fahrt zur offenen Tür im Landeshaus

Kreis Segeberg/Kiel – Die CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann laden ein zur gemeinsamen Busfahrt zum Tag der offenen Tür im Landeshaus in Kiel.

Einmal in einer Legislaturperiode veranstaltet der Landtag einen Tag der offenen Tür, der am Sonntag, den 16. Juni 2019 von 10 Uhr bis 16 Uhr stattfindet. Die CDU-Landtagsabgeordneten haben einen


Busshuttle organisiert, der von Norderstedt über Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und Bad Bramstedt und wieder zurück fährt. Wer Interesse hat, kann sich direkt unter info@ole-plambeck.de anmelden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neuer Termin – KPV Seminar Kommunikation und Fraktionsarbeit

Vorverlegt vom Sonntag, 8. September auf

Neuer Termin: Sonnabend, 7. September / 10 -13 Uhr

Cafe Alsterwiesen (Naherfurth, Segeberger Str. 121, Ecke Fahrenhorster Weg, an der B 432 zwischen Nahe und Kayhude) Kommunikation und Fraktionsarbeit / Leitung von Sitzungen Das vollkommen andere Frühstücks-Kompakt-Basic-Seminar mit Ole- Christopher Plambeck MdL, Referent: Joachim Naumann. Preis pro Teilnehmer/in incl. Seminarunterlagen und Frühstücksbuffet: 10,00€

Veröffentlicht unter Allgemein |

KPV-Veranstaltung Verwaltung Digital

Veröffentlicht unter Allgemein |

Winfried Zylka mit großer CDU Beteiligung beigesetzt

Aus Stadtmagazin

Am heutigen Montag nahmen mit dem Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann, dem Kreispräsidenten Claus Peter Dieck sowie dem CDU Kreistagsfraktionsvorsitzenden Kurt Barkowsky an der Beisetzung vom ehemaligen Kreispräsidenten die Spitze der Kreis CDU teil. Unter den Gästen kondolierten auch Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) und die CDU Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole-Christopher Plambeck.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Niclas Herbst ist gewählt

Niclas Herbst  zu seiner Wahl auf Facebook:

Es ist amtlich: Ich bin Abgeordneter des Europäischen Parlamentes. Nach vielen anstrengenden Monaten des Wahlkampfs ist es jetzt eigentlich Zeit, durchzuatmen und sich zu freuen. Das werd‘ ich auch machen. Aber im Moment überwiegt bei mir noch der Ärger über das Wahlergebnis – weil es ein Schlag in die Magengrube mit Ansage war. Nicht seit Wochen, sondern seit Monaten waren wir als Union in der Defensive. Durch unsere Position und Kommunikation beim Artikel 13 (17) haben wir einen großen Teil der Jüngeren gegen uns mobilisiert. Das Trauerspiel um unsere „Reaktion“ auf das Rezo-Video hat noch einen draufgesetzt. Seit Monaten (!) war zu spüren, dass der Klimawandel das absolut beherrschende Thema der Wahl werden würde. Hier im Norden, zwischen den Meeren, noch viel stärker als anderswo. Ich glaube immer noch daran, dass wir eine vernünftige, innovative und klare Klimapolitik hätten vermitteln können. Nichts ist konservativer als Umweltschutz! Aber wo war unsere Reaktion?

Auch bei anderen Themen hätte ich mir von unserem Teil des Bundeskabinetts eine viel aktivere Rolle gewünscht: Wo waren unsere Spitzen beim Thema Verteidigungsunion, Grenzschutz, Weiterentwicklung der Union, faire Steuerpolitik? Mit der Idee vom inhaltsleeren Wohlfühlwahlkampf sollte bei 28% mal Schluss sein.

Veröffentlicht unter Allgemein |