Bad Segeberger CDU-Kreispolitiker unterstützen den Bau einer Multifunktionshalle für das BBZ Segeberg

Bad Segeberger CDU-Kreispolitiker unterstützen den Bau einer Multifunktionshalle für das BBZ Segeberg

Die CDU Kreistagsabgeordneten Monika Saggau, Uwe Voss und Petra Kröger

Bad Segeberg. Der Fachkräftemangel in unserem Land fordert, die berufliche Ausbildung attraktiver zu machen. Das ist einer der Hauptgründe für die Bad Segeberger CDU-Kreispolitiker Monika Saggau, Petra Kröger und Uwe Voss den Bau einer Aula/Multifunktionshalle am Berufsbildungszentrum umzusetzen. Planungsmittel sollten bereits  im Haushalt 2018 für das  Bildungsprojekt nach den Plänen von Heinz Sandbrink, dem Leiter des BBZ, eingestellt werden. Die Bad Segeberger Christdemokraten hoffen auf eine Bezuschussung aus einer der zahlreichen Fördertöpfe bei entsprechender Planung.

Die offene Pausenhalle, die alte Aula und das überalterte Hausmeisterhaus  sollen nach diesen Plänen abgerissen werden. Auf der freien Fläche soll die Halle soll für Veranstaltungen in Kombination mit einer Pausenhalle entstehen. Geprüft werden soll nach einer  Standortanalyse ob es sinnvoll ist, zudem ein zentrales Lager, Büroräume, einen Kiosk, WC, Küche und Sozialraum nach energetisch neuestem Stand in den Neubau zu integrieren.

Einen besonderen Charme hat für die Bad Segeberger Kreispolitiker die Möglichkeit, die neue Aula für kulturelle Veranstaltungen in der schulfreien Zeit gegen Gebühr zu nutzen. Derzeit gibt es keinen vergleichbaren Veranstaltungsort für mehr als 200 Personen in der Kreisstadt

Die Kreisverwaltung erarbeitet Vorlagen zum Bedarf und einen Plan zur Umsetzung. Die Entscheidungen treffen der Hauptausschuss und der Kreistag. Vorab diskutiert über die Planung am Dienstag, 21. November um 18 Uhr im Kreissitzungssaal der Kreisausschuss für Bildung, Kultur und Sport.