CDU Fraktion für Erhalt vom DRK und KBA Rettungsdienst im Kreis Segeberg

CDU Fraktion für Erhalt vom DRK und KBA Rettungsdienst im Kreis Segeberg

CDU Fraktion für Erhalt vom DRK und KBA Rettungsdienst im Kreis Segeberg

ci_59665Kreis Segeberg – Der Rettungsdienst im Kreis Segeberg soll weiterhin durch das DRK und KBA gewährleistet werden. So stimmte jedenfalls die CDU-Fraktion mehrheitlich im zuständigen Ausschuss für Ordnung, Verkehr und Gesundheit ab und wird dieses im Segeberger Kreistag abstimmen. Damit entscheiden sich die Christdemokraten gegen einen Wechsel zum RKiSH, einer Rettungsdienst GmBH einiger Kreise in Schleswig-Holstein. Damit stimmt die  CDU-Fraktion auch gegen einen Beschlussvorschlag der Kreisverwaltung.

„Eine kleine Minderheit aus unserer Fraktion wird nicht an der Abstimmung teilnehmen. Das haben wir einhellig beschlossen,“ berichtet der Fraktionsvorsitzende aktuell aus der Fraktionssitzung.

Weitere Informationen beim CDU-Fraktionsvorsitzenden
Kurt Barkowsky
Telefon: 04191-954219
Kurt.Barkowsky@web.de