Trauer um schottischen Teilnehmer beim European Peoples‘ Festival

Trauer um schottischen Teilnehmer beim European Peoples‘ Festival

ERV-WEBAm späten Dienstagnachmittag ertrank ein Teilnehmer der schottischen Delegation im Großen Segeberger See. Die näheren Umstände sind noch unklar. Das Unglück überschattet das Fest mit 700 Teilnehmern aus 14 Nationen, das bis dahin so fröhlich verlief.

Tief betroffen zeigte sich der CDU Landesvorsitzende Reimer Böge. Der Europaabgeordnete hatte die Delegationen am Sonntag auf dem Segeberger Marktplatz mit einer leidenschaftlichen Rede für Freiheit, Frieden und Demokratie willkommen geheißen.

„Nach dem grandiosen Miteinander der Menschen aus ganz Europa auf den Straßen und auf dem Marktplatz von Bad Segeberg hat mich die Nachricht besonders betroffen gemacht. Ich wünsche insbesondere dem ehrenamtlichen Organisationsteam, dass ich auf der Eröffnungsfeier sehr schätzen gelernt habe, viel Kraft“, so Reimer Böge.

Die traurige Nachricht erhielt der Europapolitiker in Brüssel durch seinen Korrespondenten Uwe Voss. Dieser war nach Büroschluss zum Europäischen Dorf vor der Marienkirche gegangen. Vom Journalisten Detlef Dreesen erfuhr Voss die traurige Nachricht. Dreesen hatte den Auftritt mit seiner Band Thunderbirds auf dem Festival abgebrochen. Das Abendprogramm des Festivals wurde abgesagt.

Die Festival-Teilnehmer trafen sich am Abend zu einer  bewegenden Andacht.